Pendlerpläne.

Ich bin ja grad am Umziehen. Besser: Am Rausziehen. Und damit meine ich keine fragwürdige Verhütungsmethode, sondern den Schritt vom urbanen zum ländlichen Leben. Klar ausgedrückt könnte man sagen: Wir ziehen auf’s Land. Nächste Woche.

Logische, langfristige Nebenwirkung: Ich werde hin und wieder pendeln müssen. Und da ich zum einen bisweilen ein Grüner bin, zum anderen ungern mit dem Auto in die Großstadt fahre, werde ich viel Zeit in S- und U-Bahnen verbringen. Schön, dass ich gerade heute eine wundervolle Beschäftigung während langer Fahrten gefunden habe: Die Begegnung mit Prominenten. Wie bitte, man kann doch nicht drauf bauen, einen zu treffen? Doch, und wie! Wie das geht, und was für unfassbare Geheimnisse dabei zum Teil zutage treten, kann man auf wundervolle Art und Weise hier sehen.

commutetoworkphoto1

 

(Bildnachweis: http://www.zeutch.com)

Danke an Chris Ehni für diesen wundervollen Link!